Balasz Eveline

Sehr geehrte Frau Eveline Balazs,

wie uns Herr Collmann mitteilte füttern Sie ca. 30 Katzen und Hunde und dabei entstehen natürlich erhebliche Kosten.

Wir vom Verein www.tier-umwelt-natur.at haben vor vielen Jahren eine Futterförderungsprogramm gestartet , das heißt wir übernehmen Teilkosten beim Futtereinkauf  von privaten Tierinstitutionen.

Was wir von Ihnen zwecks Kalkulation der Teilübernahme bräuchten, wäre etwaiger Tierbestand und Futterkosten bzw. Menge.

Bei den von Ihnen im Gespräch mit Herrn Collmann überschlagenen Futterkosten würde der Verein rd. 50% übernehmen.

Wenn etwaiges Bild- und Infomaterial vorhanden ist würden wir uns freuen wenn Sie uns etwas zur Verfügung stellen könnten.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr tier-umwelt-natur team

 

Liebes tier-umwelt- naturteam,
ich freue mich so sehr über ihre  rasche Nachricht, erst vor einigen Stunden durfte ich Herrn Collmann kennenlernen und mit ihm über meine Mitzen sprechen.
Für mich ist es eine unwahrscheinlich große finanziele Hilfe die mir von ihrem Verein gewährt wird, dadurch kann ich mit dem erspartem wieder einige Katzen kastrieren, bezw. Tierärztlich versorgen lassen.- DANKE!
Bitte lassen sie mir einige Tage Zeit um neue Fotos zu machen, einige vom Vorjahr schicke ich ihnen jetzt mit. Ich habe nichts dagegen wenn sie veröffentlicht werden.
Überschlagsmässig verbauche ich pro Tag:
10 Dosen a' 400gr Nassfutter u.
2 kg Trockenfutter
Jetzt hoffe ich das es mit dem Fotoschicken klappt und bedanke mich nochmals auf das allerherzlichste!
Mfg, Eveline Balazs
 

Meine Ex-Streuner. Auf den Gartentisch dürfen sie, wenn es Frischfleisch gibt...


Das ist die pittl-Maus, sie wurde mit einem Zementhartem Fell von einem Baulagerplatz geholt.

Ein Navi für Frau Balasz welches die tägl. Arbeit erleichtert

Eine Futterspende, damit die Fellnasen etwas Gutes bekommen

 

 

 Drucken